iTraceRT-MVT: Latest INS/GNSS/+ Generation for Single- and Multi-Vehicle Tracking & Steering Applications

Systeme für das Testen von hoch- und vollautomatisierten Fahrzeugen bis SAE Level 5

iTraceRT ist die "Ground Truth" Referenz für Fahrzeugtests weltweit. Es verwendet hierfür inertiale Sensoren, GNSS und optional einen Radsensor. Es liefert Position, Geschwindigkeit, Kurs und Lage, Drehrate, Beschleunigung, und die zugehörigen Standardabweichungen für jede Messgröße, um die automotiven Entwicklungsingenieure und Techniker in bester Form bei ihren Aufgaben zu unterstützen. iTraceRT ist ein De-facto Standard für die Automobilindustrie seit mehr als 15 Jahren.

Die Geräteserie iTraceRT-MVT ist der Nachfolger der iTraceRT-F200 und iTraceRT-F400/7 Systeme und weist die gleiche sensorische Qualität (GNSS, Inertialsensorik) wie die Vorgängermodelle auf, ist aber zusätzlich derart mit Schnittstellen und Algorithmen ausgestattet, dass sie im Prüfgelände für Verifikations- und Regelaufgaben bis SAE Level 5 eingesetzt werden kann. Es wird u.a. iMAR's iDNM Dynamic Mesh Communication Network (WLAN-kompatibel) unterstützt und für lange Streckenabschnitte mit starker GNSS-Degradation (z.B. in Urban Canyons oder auf Strecken mit Tunneln) ist zusätzlich eine äußerst leistungsfähige, marktführende Odometer-Stützung integriert. Leistungsfähigere Prozessrechentechnik und eine erweiterte Systemarchitektur machen dies möglich.

iTraceRT-MVT basiert auf iMAR's iNAT Architektur (Navigation & Timing) mit dediziertem Anwenderprofil in der iXCOM-CMD Software für den automobilen Einsatz (inkl. umfangreichem Wizard für sehr einfachen Plug&Play-Betrieb) und automotivem CAN-Interface.

  • ultra-präzies INS/GNSS System für den Einsatz bei der Bewegungsvermessung und Führung von Fahrzeugen (Winkel- und Positionsreferenz für Kameras, LIDAR, Sonar usw.), z.B. für den Test und die Homologation von Fahrerassistenzsystemen.
  • robustes, kompaktes, leichtes Gerät für den rauhen Einsatz.
  • iTraceRT-MVT-5xx: Faserkreiseltechnologie (FOG)
    iTraceRT-MVT-2xx: MEMS-Sensortechnologie
  • Ausgabe von Drehraten, Lagewinkeln, Beschleunigungen, Geschwindigkeit, Position und Standardabweichungen via UART, Ethernet, CAN und USB in Echtzeit mit minmaler Latenz und minimalem Jitter.
  • CAN Interface kompatibel zum CAN-Interface der Vorgängerversion iTraceRT-F4xx.
  • 2 cm Positionsgenauigkeit (rms) bei entsprechender GNSS Verfügbarkeit und Dynamik mit RTK L1/L2 (Referenzdaten via iREF-GNSS oder iNetGo oder iDMN Dynamic Mesh Communication Network).
  • Minimale Latenz und Jitter, daher optimal auch zur aktiven Regelung auch von schnell fahrenden Fahrzeugen (z.B. bei der Darstellung von Verkehrsszenarien auf Prüfgeländen) geeignet. Siehe iSWACO-ARGUS für Details.
  • Jedes iTraceRT-MVT ist optional auch einsetzbar als NTRIP Caster (das iTraceRT-MVT stellt dann eine GNSS Referenzstation dar und kann die Korrekturdaten allen anderen Geräten im iDMN Netzwerk zur Verfügung stellen).
  • Interface für ABD Lenkroboter verfügbar und durch ABD zertifiziert.
  • Einsatzgebietete: u.a. für Fahrerassistenzsystem-Analysen und als ADAS (Advanced Driver Assistance System) Verifikations-Tool im Automobilbereich für Messungen gemäß EuroNCAP AEB / Autonomous Emergency Braking.

Details zur Prüfgeländeeinbindung sind im Produktflyer iSWACO-ARGUS zu finden.

Weitere Informationen:

Datenblatt iTraceRT-MVT-200/SLN
Datenblatt iTraceRT-MVT-200/SLN (improved)
Datenblatt iTraceRT-MVT-200/SLD

Datenblatt iTraceRT-MVT-100/RLD (Miniaturbauform)


Single- und Multi-Vehicle-Tracking - fähige iTraceRT neuester Generation (MEMS-Kreisel - abgestimmt zur Überbrückung von GNSS Abschattungen mit hoher Genauigkeit)
mit geringsten Latenzen für Führung, Regelung und Vermessung von Fahrzeugen auf dem Prüfgelände und im Feld

 


Weitere Informationen

Datenblatt iTraceRT-MVT-500: Single- und Multi-Vehicle-Tracking - fähige iTraceRT neuester Generation (Faserkreisel-basiert - abgestimmt zur Überbrückung auch mittlerer GNSS Abschattungen mit hoher Genauigkeit) mit geringsten Latenzen für Führung, Regelung und Vermessung von Fahrzeugen auf dem Prüfgelände und im Feld
Datenblatt iTraceRT-MVT-510: Single- und Multi-Vehicle-Tracking - fähige iTraceRT neuester Generation (Faserkreisel-basiert - abgestimmt zur Überbrückung auch längerer GNSS Abschattungen mit hoher Genauigkeit) mit der zusätzlichen Fähigkeit zur Kreisel-basierten Nordreferenzierung (gyro-compassing) auch ohne Erfordernis einer Bewegung [d.h. auch im Stillstand], auch ohne GNSS [z.B. im Parkhaus] bzw. ohne Dual-Antenna Setup, mit geringsten Latenzen für Führung, Regelung und Vermessung von Fahrzeugen auf dem Prüfgelände und im Feld
Datenblatt iTraceRT-MVT-600: Single- und Multi-Vehicle-Tracking - fähige iTraceRT neuester Generation (Ringlaserkreisel-basiert - abgestimmt zur Überbrückung auch sehr langer GNSS Abschattungen mit hoher Genauigkeit) mit der zusätzlichen Fähigkeit zur Kreisel-basierten Nordreferenzierung (gyro-compassing) auch ohne Erfordernis einer Bewegung [d.h. auch im Stillstand], auch ohne GNSS [z.B. im Parkhaus] bzw. ohne Dual-Antenna Setup, mit geringsten Latenzen für Führung, Regelung und Vermessung von Fahrzeugen auf dem Prüfgelände und im Feld. Der äußerst geringe Kreisel-Skalenfaktor von 10 ppm und die extrem geringe Kreiseldrift sind insb. in Indoor-Anwendungen von größtem Vorteil (Parkhaus-Referenzierung usw.).
Datenblatt iSWACO-ARGUS - Prüfgelände für Fahrzeugtests bis SAE Level 5

Im Download-Bereich findet man Handbücher, Berichte von Anwendern und weitere Informationen.

Videos

Scenario Based Testing - first steps within PEGASUS project (2017 - history)
Scenario based testing on the proving ground using iTraceRT-MVT localization systems (2021)
Principle of testing of driver assistance systems, using iTraceRT-MVT localization systems (PEGASUS, 2018)
Example: Verification of Highway Pilot, using iMAR's iSWACO-ARGUS toolchain and iTraceRT-MVT localization (iMAR / CARIAD / AUD, 2022)
Bearbeiten